Kinesiologie - Kinesiologie Christine Bruylands

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Was ist Kinesiologie?

Kinesiologie bedeutet; Lehre vom Energiefluss im bewegten Muskel.


KinesiologInnen brauchen den Muskeltest als Messinstrument oder Labortest, um fliessende oder blockierte Energien zu lokalisieren und aufzulösen.
Entwickelt wurde das System in den 60er Jahren durch eine Gruppe von Chiropraktiker. Dazu gehörte Dr. John Thie, der als Vater der Laienbewegung und Touch for Health Gründer bekannt wurde. Er vereinfachte die Methode so, dass sie für alle Menschen zugänglich und erlernbar wurde. Die Resonanz war so gross und begeisternd, dass in den letzten 40 Jahren eine riesige Anzahl neuer und interessanter Richtungen und Methoden entstanden sind.

Die Applied Physiology-(AP)
Methode von Richard D. Utt, mit der ich hauptsächlich arbeite, geht davon aus, dass alle Ebenen des Daseins in einem Hologramm verknüpft sind. So kann die AP als Werkzeug genutzt werden, um Zusammenhänge zwischen Umwelt, Lebensenergie, Geisteshaltung, Anatomie, Physiologie und Gefühle darzustellen und diese in Einklang mit dem Körpersystem zu bringen.
Stresszustände oder Schmerzen werden über Meridiane und Akupunkturpunkte aus der traditionellen chinesischen Medizin, mittels Klangstäbe, Blütenessenzen, Aktivierung der neurolymphatischen und vaskulären Systeme stimuliert und gelöst.

Dieses lösungsorientierte Vorgehen ermöglicht
, innerhalb kurzer Zeit positive und andauernde Veränderungen zu erreichen.
Das Herzstück der AP-Therapie sind die sogenannten 7 Chi-Keys, ein leicht anwendbares Akupressurverfahren, das vor allem bei komplexen neurologischen Beschwerden grosse Wirkung gezeigt hat. In der AP wird mit einer Fülle von Fingermodes gearbeitet, die uns zusätzlich zu psychologischen Ansätzen eine nonverbale Kommunikation erlauben.
Die AP-Therapie ist ein offenes System. Über den Muskeltest lässt sich jeder Schritt überprüfen und gibt so die Indikation für den Fortschritt oder gegebenenfalls zusätzliche Anregungen, wo das System weiter unterstützt werden kann.

Applied Physiology ist eine ausgesprochene sanfte und liebevolle Methode, bei der sich der Klient eingebunden fühlt und bewusst und entspannt Veränderungen des Körpers nachvollziehen kann, um dann die Selbstregulation des Körpersystems vertrauensvoll wirken zu lassen.

Was bewirkt Kinesiologie?


Kinesiologie fördert und aktiviert:

  • Alles im Zusammenhang mit Lernen

  • Konzentration, ADHS

  • Kommunikation

  • Selbstvertrauen

  • Eigenverantwortung, autonomes Handeln

  • Selbstheilungsprozesse von Körper Geist und Seele


Unterstützt Sie bei:

  • Beschwerden des Bewegungsapparates

  • Muskelverspannungen

  • Sportverletzungen

  • Schleudertraumas

  • Rheuma , Arthritis, Arthrose

  • Kopfschmerzen und Migräne

  • Chronischen Krankheiten und Schmerzzuständen

  • Störungen des Immunsystems, Nervensystems

  • Hormonungleichgewicht, Kinderlosigkeit, Wechseljahre

  • Allergien und Unverträglichkeiten von Nahrungsmittel, Umwelt oder chemischen Einflüssen

  • Ernährungs- und Verdauungsbeschwerden

  • Stoffwechselentgleisungen wie Mangelerscheinungen, Adipositas, Schilddrüsen etc.

  • Burnout und Folgesymptome

  • Depressionen

  • Schlafstörungen, Erschöpfung und chronische Müdigkeit

  • Phobien, Ängste Zwänge, Suchtverhalten

  • schwierige Lebenssituationen



Galerie
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü